Image

An der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ist zum Sommersemester 2023 (ab 1. April 2023) eine vorerst auf 3 Jahre befristete (mit dem Ziel der Entfristung bzw. dauerhaften Versetzung)

Akademische Ratsstelle Kunstdidaktik und Bildungswissenschaften (m/w/d)

(Bes.-Gr. A 14) im Rahmen der Abordnung zu besetzen.

Wir suchen eine Persönlichkeit, die vor dem Hintergrund eigener, idealerweise gymnasialer Lehrerfahrung (Sek. II) und einer forschenden, fachdidaktisch-bildungswissenschaftlichen Expertise eine wichtige Funktion im Künstlerischen Lehramtstudium an der ABK Stuttgart einnehmen soll.

Aufgabenbereich:

Er/Sie verantwortet und evaluiert das Projekt Forschungslabor Kunstakademie-Gymnasien (FLAG) und organisiert und entwickelt das ABK-Partnerschulnetzwerk in Absprach mit der Professur für Künstlerische Fachdidaktik und Bildungswissenschaften, der die Stelle zugeordnet ist. Weitere zentrale Aufgaben sind die Betreuung von Praxisphasen der Studierenden im künstlerischen Lehramt, die eigenständige Lehre im Bereich des fachdidaktischen und bildungswissenschaftlichen Studiums im BFA (Modul Lehren und Lernen) und Master of Education, die Betreuung von Masterabschlussarbeiten mit Schwerpunkt künstlerische Fachdidaktik, Entwicklung und Umsetzung von Fortbildungsmaßnahmen zur Praxisforschung für Kunstlehrer:innen (Alumni) idealerweise im Bereich ästhetische Forschung und diversitätssensibler bzw. machtkritischer Perspektiven und konzeptionelle Mitarbeit im Rahmen eines nachqualifizierenden Aufbaustudiums im künstlerischen Lehramt für Künstler:innen. Kollegiale Zusammenarbeit, insbesondere mit der Professur für Fachdidaktik und Bildungswissenschaften sowie die Mitwirkung in den Gremien der Selbstverwaltung der Hochschule gehören zum Aufgabengebiet dieser Stelle.

Einstellungsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes Hochschulstudium im Künstlerischen Lehramt sowie Nachweis der pädagogischen Eignung durch mehrjährige schulische Lehrerfahrung idealerweise auf Gymnasialstufe, Kenntnisse der baden-württembergischen Gymnasiallandschaft. Darüber hinaus sind wünschenswert: wissenschaftliche Promotion mit Forschungserfahrung und Hochschullehrerfahrung, Erfahrungen in der Lehrkräftefortbildung sowie vertiefte praktische und/oder theoretische Auseinandersetzung mit Bildender Kunst.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung