Image

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften sucht für das von der Kommission für bayerische Landesgeschichte und dem Verband für Orts- und Flurnamenforschung in Bayern e.V. gemeinsam getragene Projekt „Erfassung der mundartlichen Form der (bisher noch nicht erfassten) Ortsnamen in Bayern“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter/in (m/w/d)

Bezahlung nach TV-L | befristet bis zum Projektende 30.11.2024 | Teilzeit 50 % | Bewerbungsfrist: 07.02.2023

Die BAdW zeichnet sich durch innovative Langzeitforschung in den Geistes- und Naturwissenschaften aus. Sie vernetzt Gelehrte international und interdisziplinär, wirkt mit ihrer Expertise in Politik und Gesellschaft, fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und informiert die Öffentlichkeit über aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Verband für Orts- und Flurnamensforschung in Bayern e.V. hat als Aufgabe, die bayerischen Orts- und Flurnamen zu sammeln und wissenschaftlich auszuwerten. Außerdem fördert er das Wissen um die Orts- und Flurnamen als kulturelles Erbe. Die Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften mit Sitz in der Münchner Residenz ist die führende Einrichtung für epochenübergreifende, interdisziplinäre historische Grundlagenforschung im Bereich der bayerischen Landesgeschichte in ihrer europäischen Vernetzung. Als Gelehrtengesellschaft und Forschungseinrichtung widmet sie sich vorwiegend der Grundlagenforschung mit einem Schwerpunkt auf langfristigen, größeren Forschungsunternehmungen. Sie stellt für das Fach bayerische Landesgeschichte und für die Volkskunde/Europäische Ethnologie in Bayern zentrale Infrastrukturen wie Zeitschriften, Editions- und Schriftenreihen sowie digitale Angebote zur Verfügung.
Im Rahmen des vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat geförderten und auf vier Jahre angelegten Vorhabens werden die mundartlichen Formen der Ortsnamen in Bayern erfasst und für die Forschung sowie die breitere Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nähere Informationen finden Sie unter https://kbl.badw.de/kbl-digital/mundartliche-ortsnamen.html.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

• Unterstützung der Geschäftsführung bei der Überprüfung und Erstellung von Transkriptionen
• Bewertung der Transkriptionen nach basisdialektalen Kriterien
• Einarbeitung der Transkriptionen in ein Datenbanksystem
• Ansprechpartner bei Nachfragen seitens der Werkvertragsnehmer zur Transkription
• Mitwirkung an Projekteinführungen/Schulungen

Ihr Profil:

• Kenntnisse der germanistischen Sprachwissenschaft, nach Möglichkeit mit einem Schwerpunkt in Dialektologie
• Erfahrung mit Dialektverschriftlichung/Erstellung von Transkriptionen (Teuthonista) • Affinität zum Dialekt
• Kenntnisse im Umgang mit Datenbanksystemen
• Wünschenswert ist weiterhin Erfahrung bei Projektarbeit

Wir bieten Ihnen:

• eine Entlohnung nach TVL entsprechend der bewilligten Mittel
• vielfältige Entwicklungsfelder und anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum
• gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitregelung
• attraktive Sozialleistungen: z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr sowie vermögenswirksame Leistungen


Die BAdW ist Mitglied in der Charta der Vielfalt und engagiert sich für die Vielfältigkeit ihrer Beschäftigten. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für die Akademie ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Die Akademie ist durch die Diversität ihrer Beschäftigten geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 07.02.2023. Bei Fragen zum Bewerbungsablauf wenden Sie sich an Frau Balk/Frau Wagner (089/23031-1137 oder -1327). Inhaltliche Fragen zur Tätigkeit beantworten Dr. Horling (089/23031-1184).
Mit Ihrer Online-Bewerbung bestätigen Sie die Kenntnisnahme des Hinweisblattes zum Datenschutz und willigen in die Erhebung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Bewerbung bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ein.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung