Image
Umfang

Vollzeit (38,70 Stunden)

Vergütung

bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L

Beginn

nächstmöglicher Zeitpunkt

Bewerbungsfrist 05.06.2024

fachliche Ansprechperson

aus dem Fachbereich Informatik und Elektrotechnik

Prof. Dr. Ulf Schümann
ulf.schuemann@fh-kiel.de


Ansprechperson in der Personalabteilung

Joanna Maminska
joanna.maminska@fh-kiel.de
0431/210-1342

Wibke Stoltenberg
wibke.stoltenberg@fh-kiel.de
0431/210-1389





Image Image Image Image Image Image Image

Werden Sie Teil des Teams: Für das Institut für Elektrische Energietechnik des Fachbereichs Informatik und Elektrotechnik suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit eine*n

Laboringenieur*in im Bereich Elektrotechnik

Vollzeit - bis zur EG 11 TV-L - unbefristet


Ihre Aufgaben:

•Sie verantworten die Betreuung und die Weiterentwicklung der Labore der elektrischen Energietechnik und Grundlagenlabore: u.a. Leistungselektronik und Smart Grids
•Sie unterstützen bei Lehrveranstaltungen und begleiten Studierende bei ihren Projekten im Rahmen der vom Fachbereich Informatik und Elektrotechnik angebotenen Bachelor- und Masterstudiengänge
•Sie erhalten Einblicke in inhaltlich verwandte Labore, indem Sie in diesen Ihre Kolleg*innen tatkräftig unterstützen
•Sie unterstützen bei der Administration unserer IT-Infrastruktur sowie dem Aufbau neuer Labore
Sie können sich auf innovative Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten in einem dynamischen und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld freuen.

Ihr Profil:

•Hochschulabschluss im Bereich Elektrotechnik oder einem verwandten Studiengang. Wünschenswert wäre eine vorhergehende Ausbildung als Elektroniker*in für Betriebstechnik oder ähnliches
•Gute Kenntnisse aus mehreren dieser Bereiche: Elektrotechnik, Programmi-eren, System Kommunikation (M2M), Mikrocontroller Systeme, Leistungselektronik und Netzsimulation. Optional: Programmieren in Python, Erfahrung mit KI, Platinen Layout
•Kenntnisse in der einfachen Administration von Rechnern und IT-Infrastruktur
•Bereitschaft, sich in neue Technologien einzuarbeiten, sich hierfür neues Wissen anzueignen und sich mit innovativen Methoden vertraut zu machen
•Eigenverantwortliches, strukturiertes und ergebnisorientiertes Arbeiten
•Freude an analytischen Aufgabenstellungen und praxisorientierter Arbeit
•Aufgeschlossenes und sicheres Auftreten mit ausgeprägter Serviceorientierung im Umgang mit Lehrenden und Studierenden
•Deutschkenntnisse (Niveau C 1)
•Englischkenntnisse (Niveau B 2 - insb. zum Lesen von Dokumentationen)

Wir bieten:

Wissensvermittlung mit starkem Praxisbezug – dafür steht die Fachhochschule Kiel seit mehr als 50 Jahren. An sechs Fachbereichen werden rund 8000 Studierende interdisziplinär auf aktuelle Herausforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft vorbereitet. Das Personal der zweitgrößten Hochschule des Landes leistet einen wichtigen Beitrag dazu.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der größten Fachhochschule des Landes Schleswig-Holstein in einer Stadt mit hoher Lebensqualität
  • Als familiengerechte Hochschule bieten wir Ihnen durch unsere flexiblen Elemente der Arbeitszeitgestaltung und Teilzeitbeschäftigung sehr gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Teilnahme an Fort-und Weiterbildungen, an innerbetrieblichen Angeboten und am Campus-Leben
  • Vergünstigtes Jobticket/Deutschlandticket für den ÖPNV, das die Nutzung der Fördefähren einschließt

Bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L möglich. Die Höhe des Entgelts richtet sich nach der Anlage B zum TV-L. Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, wird vor der Einstellung ein Nachweis über die Gleichwertigkeit dieses Abschlusses mit einem deutschen Abschluss durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) benötigt. Bitte beantragen Sie diesen ggf. rechtzeitig. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zeugnisbewertung. Die Stufenzuordnung ist abhängig von der Berufserfahrung und richtet sich nach § 16 i.V. m. § 40 TV-L.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie fordert deshalb Frauen mit passender Qualifizierung auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule ist wiederholt zertifiziert im audit familiengerechte hochschule – die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung sind ihr besonderes Anliegen. Deshalb sind an Teilzeit interessierte Bewerber*innen besonders angesprochen.
Die Fachhochschule Kiel begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung