Image

Die Hochschule Wismar ist eine leistungsstarke, innovative und international ausgerich- tete Hochschule mit einer langjährigen akademischen Tradition. Durch die besondere För- derung interdisziplinärer Projekte bietet unsere Hochschule eine optimale Basis für inno- vative Forschung und Lehre. Die Hansestadt Wismar ist UNESCO-Weltkulturerbe, unmittel- bar an der Ostsee und liegt in einer landschaftlich reizvollen Region.

In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ist zum 01.09.2025 folgende Stelle zu besetzen:

W2 Professur Werkstofftechnologie/Oberflächen- und Dünnschichttechnik

Umfang

Vollzeit

Befristung

unbefristet

Beginn

01.09.2025

Bewerbungsfrist

20.05.2024


Gesucht wird eine engagierte und innovative Persönlichkeit, die das Lehrgebiet „Werkstofftechnologie/Oberflächen- und Dünnschichttechnik“ in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Hochschule Wismar, vornehmlich im Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik, vertritt.

Stellenbezogene Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Werkstofftechnik, der Medizintechnik, des Maschinenbaus oder eines artverwandten Studiengangs sowie der Nachweis der besonderen Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit durch eine qualifizierte Promotion.

Mögliche Forschungsschwerpunkte dieser Professur befassen sich mit der Verknüpfung von Werkstoffforschung und Oberflächen- sowie Beschichtungstechnologie, der Medizintechnik oder der ressourcenorientierten Anwendung von Werkstoffen. Zur Bearbeitung entsprechender Projekte stehen sehr gut ausgestattete Labore zur Verfügung.

Es wird zudem erwartet, auch Lehrveranstaltungen in Mikrosystemtechnik sowie in Grundlagenfächern der Fakultät und in anderen Studiengängen zu übernehmen. Daher stellen Lehrerfahrungen im Hochschulbereich wie auch die Bereitschaft, englischsprachige Lehrveranstaltungen anzubieten, ein weiteres Auswahlkriterium dar. Darüber hinaus wird erwartet, die Fachgebiete in anwendungsbezogener Forschung sowie in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft zu vertreten.

Nähere Auskünfte erteilt der Berufungsausschussvorsitzende Herr Prof. Dr.-Ing. Ralf Glienke (ralf.glienke@hs-wismar.de, Tel: 03841 / 753-7757).

Die Professur wird im Beamten- oder Angestelltenverhältnis besetzt. Hinsichtlich der allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen wird auf § 58 LHG M-V, bezüglich der dienstrechtlichen Stellung auf § 61 LHG M-V, verwiesen.

Wir bieten

  • zertifizierte familiengerechte Hochschule mit Total-E-Quality-Prädikat
  • teamorientierten Hochschulumfeld mit abwechslungsreichem Arbeitsplatz
  • eine attraktive Altersabsicherung
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
  • die Möglichkeit zur Weiterbildung
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
  • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Ladestation für E-Autos in Campusnähe

Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

Bewerbungskosten werden von der Hochschule Wismar nicht übernommen, dies gilt auch für evtl. Vorstellungsgespräche.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 20.05.2024 online über das Bewerberportal BITE

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung